31.10.2017

Einsatz 08/2017 Folgeeinsatz auf Autobahn

Gerade als die Görlitzer THW-Kräfte die Einsatzbereitschaft nach dem kräftezehrenden Einsatz nach dem Sturm wieder herstellten, erfolgte eine erneute Alarmierung. Die Autobahnpolizei benötigte Unterstützung zu Stauabsicherung nach einen schweren Verkehrsunfall auf der BAB 4 bei Kodersdorf, bei dem sechs Menschen schwer verletzt wurden. Die Autobahn war stundenlang gesperrt.
Zwei PKW kollidierten miteinander und kamen auf dem Standstreifen zum Stehen. Kurz darauf fuhren fünf weitere Pkws in den Bereich der Unfallstelle.
Aufgabe für das THW und die Autobahnmeisterei war die Vollsperrung der BAB 4 an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf sowie das umleiten der Fahrzeuge über Nebenstraßen.
Gegen 23.15 konnte der Einsatz beendet werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: