31.10.2020

Einsatz 12/2020 Schweinegrippe in Sachsen - Einsatz zur Logistikunterstützung

Auch in Sachsen ein Fall der Afrikanischen Schweinepest nachgewiesen worden. Die Tierseuche ist bei einem im Landkreis Görlitz geschossenen Wildschwein bestätigt worden, wie das sächsische Sozialministerium am Samstag mitteilte. Am Samstag bestätigte auch das Friedrich-Loeffler-Institut, dass das Tier infiziert sei.

Ein Krisenstab des Sozialministeriums und das Landestierseuchenbekämpfungszentrum wurde eingerichtet. In Absprache mit dem Landkreis und der Bundeswehr wird die Einrichtung der Restriktionszonen vorbereitet

Wie schon vor einiger Zeit entluden die Einsatzkräfte des THW Unmengen von Zaunbaumaterial in ein Lager des Landkreises.

Durch den Ausbruch der Schweingrippe in Sachsen wird wohl die Einsatzkompetenz des THW nicht das letzte Mal gefragt worden sein.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: