17.03.2022, von R. Seidel

Einsatz 3/2022 – 4/2022 Aufbau einer Notunterkunft in Görlitz für Flüchtlinge aus der Ukraine

Am Samstag, den 12.03.2022 sowie Mittwoch, den 16.03.2022 unterstützte das Technische Hilfswerk Görlitz den Landkreis Görlitz beim Aufbau einer Notunterkunft für ukrainische Kriegsflüchtlinge.

In den Sporthallen des Görlitzer Berufsschulzentrums Christoph – Lüders wurde kurzfristig eine Notunterbringungsmöglichkeit für eine größere Anzahl ukrainischer Geflüchteter geschaffen, um eine erste Versorgung bis zur Weiterfahrt in die Erstaufnahmeeinrichtung des Freistaates Sachsen in Leipzig zu gewährleisten.

In Zusammenarbeit mit dem DRK Kreisverband Görlitz Stadt und Land e.V. konnte mit Hilfe von ca 70 Ehrenamtlichen Helfern innerhalb von kurzer Zeit zwei Sporthallen als Notunterkunft in Betrieb genommen werden.

Um den Hallenboden der Sporthalle zu schützen, wurde gemeinsam mit dem DRK Görlitz ein Fließboden ausgelegt um darauf Betten sowie Sitzmöglichkeiten zu errichten. Parallel dazu baute das DRK eine Versorgungsstation auf.

Unsere Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (Fgr-N) Installierte entsprechende Beleuchtung und kümmerte sich um eine stabile Stromversorgung in den Objekten.

In diesem Zug möchten wir uns auch für die Unterstützung der Görlitzer Berufsfeuerwehr bedanken.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: