16.11.2019

Weiterbildung für Kraftfahrer

Am 16.11.2019 fand eine übergreifende Ausbildung für die Kraftfahrer der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Görlitz und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Görlitz statt.
Gemeinsam setzte sich die Kolonne mit 6 Fahrzeugen vom Ortsverband Görlitz in Bewegung in eine etwa 10km entfernte Kiesgrube. Auf dem Weg wurde das Fahren in der Kolonne geschult und angewendet. Dort angekommen fand eine kurze Einweisung statt. Das Gelände wurde uns für die Übung – Fahren im Gelände – zur Verfügung gestellt. So manch steiler Berg oder sandige Piste stellte eine neue Herausforderung dar. Die Kraftfahrer der LKW übten hier das durchfahren von Schlammlöchern. So manches Fahrzeug sank tief im Boden ein und befreite sich mit eigenen Mitteln. In dem Zusammenhang wurde aber auch das Freischleppen von Fahrzeugen mittels Schleppstange geübt. In einem anderen Fall wurde mit der Seilwinde, welche an einem Baum angeschlagen war, das Fahrzeug bewegt.
Bei den Bedingungen einer Kiesgrube konnte jeder sein Fahrzeug noch besser kennen lernen. Dabei wurden auch Grenzen aufgezeigt, die es im Einsatz zu beachten gibt. Nach etwa 2 Stunden intensiver Übung ging es in der Kolonne zurück zur Unterkunft. Dort wurden, nach dem Mittagessen, alle Fahrzeuge gründlich gereinigt. 

Die gemeinsame Ausbildung ist eine von vielen, die beide Rettungsorganisationen zusammen machen. Diese sehr gute Zusammenarbeit wird in der Zukunft auch ausgebaut. Erste Ideen für weitere Übungen wurden bereits geschmiedet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: